SWISS MADE: Qualität vom Feinsten: Die Biketec AG

Die Produktion des FLYER in Hutwil / Schweiz

  

Die Biketec AG wurde am 3. Dezember 2001 gegründet und hat die FLYER Aktiviäten von der Firma BKTech AG übernommen. Der Geschäftszweck ist die Entwicklung, Herstellung und Vertrieb des FLYER's und weiterer innovativer Produkte der effizienten Zweirad-Mobilität.

Geschichte des FLYER's
Der FLYER ist in mehreren Etappen aus einem Mobilitätsbedürfnis entstanden. Nachdem der Prototyp eines elektrifizierten Fahrrades ("Roter Büffel") 1993 die ersten Runden gedreht hatte, wurde von 1995 - 1999 ein erstes Serienprodukt in Kleinserie durch die Firma BKTech AG hergestellt: Der FLYER Classic.
 

 
New FLYER
Mit verschiedenen Unternehmerpreisen ausgezeichnet fand die innovative Idee immer mehr Anhänger. Dank der Unterstützung innovativer Investoren konnte ein ehrgeiziges Projekt in Angriff genommen werden: Die Entwicklung eines neuen Zweirad-Mobilitätsproduktes, welches weltweit den Massstab setzen soll. In enger Zusammenarbeit mit Hochschulen, Zulieferanten und Behörden konnte der New FLYER entwickelt und realisiert werden. Mit einem Jahr Verspätung wurde das Versprechen im Frühsommer 2000 eingelöst und seither ist der FLYER als Massstab im Markt anerkannt.

Der FLYER war von Anfang an ein Markterfolg - die für die Amortisation der hohen Investitionen notwendigen Stückzahlen mussten jedoch gesteigert werden. Der FLYER wurde folgerichtig durch das Management Buy Out mit der Übernahme der Geschäftstätigkeit durch die Biketec AG in einer neuen Firmenstruktur produziert.

Die Biketec AG ist mehrheitlich im Besitz des Managements bestehend aus: Hans Furrer, Gianni Mazzeo und Kurt Schär.Diese Führungsmannschaft stellt eine ideale Konstellation für die nun folgende Marktführerschaft für Elektrofahrräder und Pedelecs in Europa dar.

 2003

Biketec lanciert das erste Elektrofahrrad Europas, welches mit der neuen Lithium-Ionen Technologie ausgestattet ist – ein Quantensprung ist gelungen. Das Fahrzeug wurde konsequent auf die Bedürfnisse der Endverbraucher ausgerichtet (tiefer Einstieg, solide und zuverlässige Technik und hochwertige Komponenten) und hebt sich durch das Design als eigenständiges Produkt ab. Dank der FLYER C-Serie erreicht die Marke FLYER in der Schweiz einen Marktanteil von ca. 70% und ermöglicht den erfolgreichen Eintritt in den deutschen Markt.

2004

 
Biketec geht auf dem Weg, mit der Marke FLYER ein umfassendes Komplettangebot im Elektrofahrrad-Markt anzubieten, einen Schritt weiter und ergänzt die bewährte C-Serie mit einem eleganten Crusier-Rahmen.
Im Herbst 2004 wird der erste faltbare FLYER lanciert: Ideal für Berufspendler in Kombination mit ÖV (ÖPNV), Wohnmobil und Camping, auf dem Schiff oder einfach bequem mit dem Auto, an einen schönen Ort fahren und eine kleine Tour geniessen – ohne Dachträger oder aufwändige Demontage des Rades.

2005

Die Plus-Modelle. Die bewährte C-Serie wird mit einem stärkeren Motor und einem grösseren Akku aufgewertet!

2006:

Der Touren- und Trekking-FLYER: Die T-Serie. Mit 28-Zoll-Rädern und progressivem Antrieb. Der Akku hat nun eine Kapazität von 8 Ah. Auch bei der beliebten C-Serie findet nun der geniale Premium-Motor seine Anwendung.

 

 

2007:

Der sportlichste FLYER, den es je gab : Die S-Serie. Mit 26-Zoll-Rädern, progressivem Antrieb der hohe Tretfrequenzen unterstützt und sportlichem Look. In drei Varianten erhältlich (Street, Urban und Cross Country). Das FLYER-Tandem wird vorgestellt. Ein ehrgeizigees Tourismusprojekt findet sich erstmalig in Form eines Kataloges wieder. Alle Premium-Modelle können ab Werk mit der sogenannten 6 km/h Anfahrhilfe ausgestattet werden.

 

 

2008:

Die K-Serie ist auf der  Fahrradmesse EUROBIKE in Friedrichshafen  vor einem staunenden Publikum zu sehen: Der erste KARBON-FLYER erblickt das Licht der Welt!

Das Faltrad II mit wunderschönem bequemen Rahmen und neuem Tiefeinstieg lässt schon heute die Auftragsbücher  bei Biketec überquellen.

Die 28" S-Serie ist die logische Weiterentwicklung und freut viele Liebhaber des schnellen Radelns  bis zu 45 kmh.

 

2009:

Die neue Produktionsstätte in Hutwil hat im Sommer ihren Betrieb aufgenommen.

FLYER ist damit der einzige Hersteller weltweit, der eine umfassende Produktvielfalt im Bereich der Pedelecs und E-Bikes in dieser hochwertigen Qualität fertigt. 

Als Neuheit wird das FLYER i:SY und die L-Serie vorgestellt.

Radsport Wagner | radsport.wagner@t-online.de

to Top of Page